Accueil‎ > ‎Agir‎ > ‎Exprimez-vous‎ > ‎Lettres de lecteurs‎ > ‎Publication‎ > ‎

Beängstigender, nicht säuselnder Lärm

"Schön wäre es, wenn die Planung für weitere Windparks in der Westschweiz möglichst harzig vorankäme! Josef Vaucher könnte sich dadurch noch lange darauf freuen, eines Tages unter säuselnden Rotorblättern die schöne Landschaft auf den Freiburger Voralpen zu geniessen. Möglicherweise hatte er noch nie Gelegenheit, grössere Windparks zu besuchen (z. B. Ostfriesland, Südindien).

Er wüsste dann, dass die riesigen Rotoren mit bis zu 80 Meter Durchmesser und Spitzengeschwindigkeiten von über 200 km/h nicht durch die Luft «säuseln». Nein, sie erzeugen beängstigenden Lärm! Kein normaler Mensch wird sich länger als notwendig in deren Bereich aufhalten.

Ich stimme zu, dass die Bergstation auf «Fuchses Schwyberg» nach Lothar und Absprache des Skilifts desolat aussieht. Aber immerhin ist es dank der ungenügenden Zufahrt dort oben immer noch ruhig. Dies wird sich mit dem geplanten Windpark schnell ändern. Zur Wartung der Einrichtungen muss selbstredend auf eine weitere Alp im Kanton Freiburg eine Strasse gebaut werden. Der Schwyberg zählt wegen seiner umwerfenden Fernsicht zu den schönsten Naherholungsgebieten des Kantons Freiburg.

Wie sich die «Windräder» der fast menschlichen Schläue anpassen (Zitat J. V), hat die Elektrolobby während der aktuellen Energiediskussion ebenso schnell die Gunst der Stunde genutzt und treibt die Planung mit landschaftsverunstaltenden Windparks und Übernutzung von Kleingewässern zielstrebig voran.

Windparks weisen in Niedrigwindgebieten wie der Schweiz eine unterdurchschnittliche Wirtschaftlichkeit aus, dies auch infolge aufwändiger Erschliessung. Sie leisten nur einen marginalen Beitrag an die schweizerische Stromversorgung und können in keiner Weise die Diskussion über den Ersatz stillzulegender AKWs beeinflussen. Der Preis für die Landschaftsverunstaltung durch Windparks im touristisch erschlossenen Voralpengebiet und im Jura ist indiskutabel zu hoch.

Mein Vorschlag an den Leserbriefschreiber: Stellen Sie an der Gemeindeversammlung den Antrag, zwischen Schönberg und Tafers einen Windpark zu erstellen. Sie sind dann täglich ganz nahe dran, und die Menschen, die Erholung in den Freiburger Voralpen suchen, werden besser über die von Ihnen gelobte Einrichtung hinwegsehen."

Peter Höinghaus,

Agriswil, 27 juillet 2009


Source et original : courrier des lecteurs, Freiburger Nachichten